Aktuelles

Luzerner Jungzüchter 27.04.2013

 

GV 2013

An der Generalversammlung der Luzerner Braunviehjungzüchter vom 27. April 2013 blickte der Präsident Pirmin Studer auf ein erfolgs- und abwechslungsreiches Vereinsjahr zurück. Die Titelverteidigung am Junior Contest gilt als das grosse Highlight im kommenden Jahresprogramm. Im Anschluss der GV wurden Bilder der Luzerner Rinder Nightshow präsentiert.
 
Nach einem Abendessen eröffnete der Präsident Pirmin Studer die 19. Generalversammlung der Luzerner Braunviehjungzüchter im Restaurant Rebstock in Wolhusen. Mit knapp 60 Anwesenden war der Saal bis in den letzten Platz gefüllt.
 
Gelungenes und vielfältiges Vereinsjahr
Pirmin Studer durfte auf ein aktives und erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Einerseits durften die Luzerner Braunviehjungzüchter an diversen Ausstellungen grosse Erfolge feiern und anderseits konnten die Jungzüchter durch mehrere Exkursionen auf bekannte Braunviehzuchtbetriebe, Sommerpicknick und Spring Break Party sehr viel Abwechslung im vergangenen Vereinsjahr erleben. Zum grössten Erfolg der Jungzüchterausstellungen zählte der Championtitel an der BRUNA in St. Gallen, welcher Stefan Pfulg aus Romoos mit dem Jongleur Rind Jonamala feiern durfte. Im Weiteren durfte an der gleichen Ausstellung René Hofstetter aus Entlebuch mit dem zweiten Schlussrang im Jungrichterwettbewerb mit internationaler Beteiligung einen Grosserfolg feiern. 
 
Die Sommerexkursion auf dem Betrieb Eugen und Josef Zihlmann in Schüpfheim sowie die Herbstexkursion auf dem Betrieb  von Anton und Daniel Küng in Ruswil wurde durch zahlreiche Jungzüchter besucht. Auf beiden Betrieben konnten sowohl exterieur- wie auch leistungsstarke Tiere besichtigt werden. Dieses Bild zeigte sich auch auf den Zuchtbetrieben  der zweitätigen Jungzüchterreise im Februar. Mit den Betrieben der Familien Villiger Alikon, Schatt Feusisberg und Kälin Steinen konnten die Luzerner Jungzüchter sehr bekannte und interessante Betriebe besichtigen. Allen Betrieben wurde an der GV mit einem kräftigen Applaus noch einmal für das öffnen ihrer Stalltür bedankt.
 
In diesem Jahr fand wiederum die von den Luzerner Braunvieh-, Holstein- und Fleckvieh-Jungzüchter organisierte Spring Break Party sowie die Luzerner Rinder Nightshow statt.  Die Spring Break Party konnten dieses Jahr die höchste Anzahl Eintritte verzeichnen. Die Einnahmen dieser Party sind für das Überleben des Vereins unerlässlich. Pirmin Studer machte deshalb darauf aufmerksam, dass grosszügige Helfereinsätze der Luzerner Jungzüchter an diesem Anlass von grosser Wichtigkeit sind. Die ersten Luzerner Rinder Nightshow war mit dem Supreme Championtitel über alle drei grossen Milchviehrassen des Rinds Schmibach’s Denzo DAFINA vom Jungzüchter Koni Pfulg eine weiteren Grosserfolg.
 
Neues Vorstandmitglied und Titelverteidigung am Junior Contest
Aufgrund der Amtsbeschränkung von sechs Jahren musste Urs Buholzer den Vorstand verlassen. Primin Studer bedankte sich bei Urs Buholzer für sein grosses Engagement im Verein und bei seinen Aufgaben zuerst als Presseverantwortlicher und später als Vizepräsident. Als Dankeschön wurde Urs Buholzer mittels eines kräftigen Applauses eine geschnitzte Holztafel überreicht. Für das abtretende Vorstandsmitglied wurde neu Stefan Güter aus Ruswil in den Vorstand gewählt. Als OK-Mitglied der Spring Break Party und aktiver Jungzüchter konnte mit Stefan Grüter ein sehr guter Nachfolger gefunden werden.
 
Der dritte Junior Contest gilt als der grosse Höhepunkt im Jahresprogramm des kommenden Vereinsjahrs. Die Titelverteidigung der Schweizermeisterschaft unter den Braunvieh Jungzüchtervereinigungen gilt als das grosse Ziel. Um dies zu ermöglichen, plant der Vorstand im Herbst eine kleine Jungzüchterschule.

Am Anschluss der GV wurde mittels Bilder und Musik auf den erfolgreichen Auftritt der Luzerner Braunviehjungzüchter anlässlich an der  Luzerner Rinder Nightshow zurückgeblickt. Der Film ist auf der Webseite www.lucerne-expo.ch abrufbar. 

««zurück